Intranet Webmail Mailindex
< Integration in the workshop of our guest students from Birmingham

HTL Mödling räumt in Kärnten groß ab

Der Studienbereich Bauingenieurwesen & Architektur an der FH Kärnten hat den österreichweiten und grenzüberschreitenden Wettbewerb unter dem Projekttitel „spielWERK17“ bereits zum sechsten Mal ausgelobt. Aufgabe der Schüler war es, attraktive Spielgeräte für Kinder ab acht Jahren und Jugendliche zu entwickeln. Als Vorgabe diente ein virtueller Kubus mit Seitenlängen von maximal vier Metern und einem Fokus auf Klettern, Balancieren und Schaukeln.

Der erste und der dritte Platz sowie der Anerkennungspreis, alle zusammen im Wert von

€ 1.100, gingen an die Abteilung Holztechnik.

87 Projekte wurden von Schülern der höheren technischen Lehranstalten (HTL) in Österreich für den Wettbewerb der FH Kärnten „spielWERK17“ eingereicht. Gewonnen hat der Entwurf von Katharina Haslinger aus dem Kolleg für Materialität und Gestaltung an der Abteilung Holztechnik mit ihrem Entwurf „Ein mini.DSCHUNGEL für Groß und Klein“. Der Minidschungel sollte den Kindern und Jugendlichen Naturerfahrungen, die früher im Wald gemacht wurden, zurückbringen und sie dazu auffordern, das Spielgerät nicht auf eine vorgegebene Art und Weise zu benützen, sondern es sich anzueignen und zu verändern, hieß es zu dem Siegerprojekt.

Raphael Hahn, Marcus Lebschy und Jochen Schmid, ebenfalls Abteilung Holztechnik, 5. Klasse, überzeugten die Jury mit dem Spielgerät „Kinder Lieben Holz“, das sich individuell als Häuschen mit unterschiedlichen Spielmöglichkeiten aufstellen lässt. Dafür wurden sie mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

Der Anerkennungspreis für das Projekt „Ringelspiel für Kinder und Erwachsene“ging ebenfalls an eine 5. Klasse der Abteilung Holztechnik.

Artikel vom 18.04.2017

 geändert am:  12.10.2015   |   © HTL Mödling   |   Impressum   |   Barrierefrei   |   HTL Schulnetz   |   WebMail   |   ToDo