Gegenstände (Höhere)

Umwelttechnologie

Posted at January 20, 2013 | By : | Categories : Gegenstände (Höhere) | 0 Comment

FotoAngelika10

Unsere Ökosysteme „Luft, Wasser und Boden“ werden in diesem fachspezifischen Gegenstand im 4. und 5. Jahrgang durchleuchtet. Unser Ziel ist es Umweltschäden zu vermeiden und geeignete Sanierungsmaßnahmen zu planen. Mit Hilfe von chemischen Nachweisreaktionen und instrumenteller Analytik werden Wasser-, Luft- und Bodenqualitätsbestimmungen durchgeführt.

 Daher wird gemeinsam mit der “Ökologie” und dem Fach Naturwissenschaften in allen Bereichen der Fachtheorie ein Verständnis für die Strukturen und Funktionsweisen von Ökosystemen geschaffen. Ausgehend davon können anthropogene (menschliche) Einflüsse auf die Ökosysteme verstanden und analysiert werden. Dieses theoretische Wissen wird möglichst naturnah und angewandt veranschaulichtSAMSUNG

Der Bereich „Mikrobiologie“ befasst sich mit der Abbauleistung von Bakterien und Pilzen und ihrer umweltrelevanten Anwendung in der Abwasser- und Abluftreinigung, sowie der Biomassenverwertung. Diese kann zu Biogas vergoren werden, dass für die Gewinnung von Energie genutzt wird.

Das Ökosystem „Luft“ ist Schwerpunkt in den Bereichen „Meteorologie und Luftreihaltung“. Die Herkunft und Ausbreitung von Luftschadstoffen sowie Verfahren zur Abscheidung von schädlichen Stoffen, wie z.B giftige Gase oder Staubpartikel, werden hier behandelt. Ebenso erlernen die SchülerInnen die Zusammenhänge von Atmosphäre und Strahlung, sowie deren Anwendung in der Solararchitektur.

FotoAngelika11

Die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ist ein wesentlicher Themenbereich für die Energieversorgung der Zukunft. Im Kompetenzbereich Gebäude- und Energiemanagement werden unter diesem Blickwinkel zunächst Funktionen, physikalische Zusammenhänge und Berechnungsgrundlagen für Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung (Heizung, Lüftung, Klima, Kälte, Elektro- und Regelungstechnik) vorgestellt.

KupferRohreVentileDarauf aufbauend werden ressourcenschonende Anlagensysteme bewertet sowie ökologische und ökonomische Vor- und Nachteile erneuerbarer Energiesysteme im Zusammenhang mit den Möglichkeiten energieeffizienter Gebäudeautomation erarbeitet. Das Wissen um prozessbezogene Zusammenhänge im Bereich des Technischen Facility Managements runden diesen Ausbildungsschwerpunkt ab.

Insgesamt hat dieser Kompetenzbereich das Ziel gesamtheitliches Wissen zur nachhaltigen Planung, Ausführung und Betrieb von gebäudetechnischen Anlagen im Lebenszyklus einer Immobilie zu vermitteln.