Direkt zum Inhalt

Umwelttechnik

Peace
ENERGY GLOBE 02

Vorbereitungs- und Aufbaulehrgang

Vorbereitungslehrgang

Sie haben eine abgeschlossene Lehre oder einen Fachschulabschluss und wollen ihr Berufsfeld in der Bautechnik erweitern beziehungsweise verändern? Damit Sie auch ohne einschlägige Vorkenntnisse den Einstieg in die Bautechnik schaffen können, vermittelt Ihnen der Vorbereitungslehrgang Bautechnik die notwendigen Vorkenntnisse. Nach dem positiven Abschluss des Vorbereitungslehrganges Bautechnik steht ihrer Weiterbildung im Aufbaulehrgang Bautechnik nichts mehr im Wege.

Es werden die Lehrinhalte von 2 Semester der Abendschule hier in einem Semester in der Tageform geblockt. Hier werden die Grundlagen in Deutsch, Mathematik und Englisch für die Vorbereitung des Aufbaulehrgangs und in weitere Folge zur standardisierte Reifeprüfung unterrichtet.

Im Fachbereich Grundlagen der Bautechnik werden die Schwerpunkte Baukonstruktion, Tragwerke und CAD-Grundlagen theoretisch näher gebracht.

Stundentafel Vorbereitungslehrgang

  

Aufbaulehrgang

Was benötigst du um zu starten?

  • Einen positiven Abschluss einer facheinschlägigen Fachschule. (z.B. Fachschule für Tischlerei und Tischlereitechnik)
  • Bei positivem Abschluss einer NICHT facheinschlägigen Fachschule oder einer Lehre ist vor Beginn des Aufbaulehrganges ein Vorbereitungslehrgang (Dauer ein Semester) positiv zu absolvieren!

 

Das Kolleg bzw. der Aufbaulehrgang wird in einer Tagesform angeboten, d.h. der Unterricht findet in der Zeit zwischen 8.00 und 18.00 statt.

Die einzelnen Semester entsprechen in Beginn, Ende, Ferienzeiten und Feiertagen den normalen Schulsemestern.

Ein facheinschlägiges Ferialpraktikum (in den Sommerferien) in einem Ausmaß von 2 x vier Wochen sind verpflichtend.

Es gibt keine Altersbeschränkung, sobald die entsprechenden Aufnahmevoraussetzungen erfüllt werden, steht der Aufbaulehrgang bzw. das Kolleg jeder Altersgruppe offen.

Abschluss

  • Dauer: 2 Jahre / 4 Semester
  • Reife- und Diplomprüfung
  • Abgeschlossene Berufsausbildung auf EU-DIPLOMNIVEAU (EQF5)
  • Internationale Studienberechtigung FH / TU / UNI (auch für Absolventen des Aufbaulehrganges)
  • nach 3 Jahren Praxis: Standesbezeichnung Ingenieur/in (EQF6) möglich
  • Entfall von Modulen der Unternehmer- bzw. der Baumeisterprüfung

Informationen zum Vorbereitungs- und Aufbaulehrgang

Mögliche Berufsfelder:

  • Planung, Ausführung und Überwachung, Ziviltechniker, Planungsbüros
  • Bauunternehmen
  • Installations-, Haus- und Gebäudetechnik
  • Wasserbau und Wasserwirtschaft
  • Bauträger, Immobilienverwalter
  • Laboratorien
  • Abfallwirtschaft
  • Luftreinhaltung
  • Behörden