HTL Mödling Direkt zum Inhalt dieser Seite

Intranet Webmail Mailindex
Ausmalen des neuen Filmsaales
Ausmalen des neuen Filmsaales

Renovierung und Neugestaltung des Theater- und Filmsaals

Historie:

Die HTL-Mödling besitzt im Hauptgebäude einen Film- und Theatersaal. Dieser ist in seinem Interieur und seitens der technischen Ausstattung schon in die Jahre gekommen. Um dieses Manko zu beheben, wurde beschlossen, diesen Saal zu renovieren. Einen derartigen Saal in technisch adäquater Form zu renovieren ist kostspielig, und leider sind die verfügbaren Mittel beschränkt. Damit man nun das Budget optimal auszunutzen kann, wurde die Idee geboren, sämtliche Umbauarbeiten schulintern durch die einzelnen Abteilungen auszuführen, um einerseits ein interdisziplinäres Großprojekt durchzuführen und andererseits natürlich auch Kosten zu sparen. Durch diese Ersparnis soll es auch möglich sein, die Ausstattung großzügiger zu gestalten. Ein weiterer Aspekt ist die Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen, die im Zuge von Projekt- und Diplomarbeiten die Neugestaltung übernehmen.

Der "neue" Film- und Theatersaal soll ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten abdecken und es ist daher sinnvoll, diesen universell und mit einem hohen Qualitätsniveau auszustatten. Ein gut ausgestatteter Filmsaal schafft nicht nur für schulinterne Veranstaltungen Platz, sondern bietet auch die Möglichkeit neben Film- und Theatervorführungen auch Präsentationen, Seminare, Tagungen, Hausmessen, Ausstellungen bis hin zu Videokonferenzen abzuhalten. Um eine derart große Bandbreite von Nutzungsmöglichkeiten zu realisieren, bedarf es einer aufwendigen technischen Ausstattung. Die Kosten können durch die Eigenentwicklungen und Einbringen von Eigenleistungen reduziert werden, jedoch entstehen Materialkosten. Daher wurde versucht, Sponsoren für dieses Projekt zu gewinnen, was auch zum überwiegenden Teil gelang, denn eine Vielzahl von Firmen war über die Idee begeistert, dass "Schüler für Schüler" den Filmsaal neu ausstatten.

Das Konzept für den neuen multimedialen Saal wurde im Mai 2009 von Dipl. Ing. Geza Beszedics (Elektronik Abteilung) erarbeitet und im Schuljahr 2009/10 mit der Entwicklung der notwendigen Komponenten als Diplomarbeiten begonnen. Die Ausstattung mit technischem Equipment wurde in drei Teilbereiche aufgeteilt:

 

Lichttechnik: Für die Steuerung der Scheinwerfer für die Bühne und die Saalbeleuchtung wurden Lichtdimmer mit DMX-Ansteuerung entwickelt.

 

Tontechnik: Für die Audiowiedergabe wurde das Dolby 7.1 System gewählt. Die Lautsprecher werden im Saal in 6 Gruppen aufgehängt, der Center-Speaker und der Subwoofer sind unter der Bühne angeordnet. Sämtliche Audioverstärker wurden von Schülern entwickelt und gebaut.

 

Saaltechniksteuerung: Die Steuerung der Anlage soll von einer großen Bandbreite an Nutzern übersichtlich genutzt werden. Die Steuerung kann für jeden Bediener, je nach seinen technischen Kenntnissen, angepasst werden.

 

Den Neubau der Bühne und der Technikmöbel haben die Abteilungen Innenausbau, Holztechnik, Maschinenbau und der Bauhof übernommen. Die neue Bühne bietet mit 10m x 4m adäquaten Platz für Vorstellungen und Podiumsdiskussionen. Die Empore wurde vergrößert damit der Regietisch und das Technik-Rack Platz findet. Mit der Aufgabe der Koordination und Leitung des Innenausbaus des Saals wurde Koll. Dipl. Ing. Hannes Loipetsberger (Abteilung Innenausbau) betraut.

Finanzierung:

Am Beginn der Arbeiten wurde eine Grobkostenschätzung bezüglich der technischen Ausstattung erstellt. Diese lag bei ca. EUR 70.000.- (netto), was eine erhebliche Belastung des Schulbudgets darstellt. Daher wurden Firmen als Sponsoren gesucht, die durch Beisteuerung von Material die Finanzierung erleichtern. Als weiterer großer Sponsor konnte der Elternverein für die Idee gewonnen werden. Ebenso half der Absolventenverein durch eine großzügige Spende. Durch diese Unterstützungen konnten die Ausgaben für die Schule auf ca. ein Drittel reduziert werden.

Um einen relevanten Vergleich der Wertschöpfung aufzuzeigen wurden auch Angebote von Firmen bezüglich der technischen Ausstattung eingeholt. Die Kostenschätzungen lagen im Mittel bei ca. EUR 300.000.-

Die Kosten für die Klimaanlage, der Bestuhlung und des neuen Interieurs wurden von der BIG und dem Landesschulrat übernommen.

DI Geza Beszedics, April 2011

Bilder vom neuen Filmsaal (Geza B.)

 geändert am:  28.01.2012   |   © HTL Mödling   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Barrierefrei   |   HTL Schulnetz   |   WebMail   |   ToDo