Beachvolleyballturnier der HTL Mödling 2015

Am 22.6.2015 fand am Campus der HTL Mödling am internen Beachvolleyballplatz und in der Halle das erste Volleyballturnier, organisiert von der Schulsprecherin und der Professorin für das Freifach Volleyball Frau Prof. Marksteiner statt. Jede Mannschaft spielte zwei Spiele draußen am Beachvolleyballplatz, wobei jede Mannschaft aus 4 Spielern bestand und jeder gegen jeden spielte. Die Mannschaft mit den meisten Siegen konnte Sommernachtsfestkarten gewinnen. Wir freuen uns das Gewinnerteam bekanntzugeben: Christof Scharf, Tobias Dürhammer, Bernd John und Raphael Szabo aus der 3DHBT, Umwelttechnik. Das Team hat mit allen möglichen Siegen, das Turnier eindeutig gewonnen. 

Projekttage im Gesäuse

Unter der Leitung von Franz Gadermaier und Manfred Schweiger verbrachten die 2BHME und 3BHMEP vier Tage im Gesäuse. Zu den Höhepunkten dieser Tage gehörten die Wanderung auf die Hesshütte, ein besonderes Kommunikationsseminar, Raften auf der Enns und eine Canyoningtour in den Bruckgraben. Am Abend wurde bei einem gemütlichen Lagerfeuer die Erlebnisse des Tages reflektiert.

Impressionen dieser Projekttage findest ihr auf den folgenden Videos:

"Im Forstgarten", "Aufstieg zur Hesshütte","Auf der Hesshütte", "Raften auf der Enns" und "Canyoning - Bruckgraben"

Der MOD Hörli Cup bleibt in der Fachschule

Der MOD Hörlicup 2015 - das Fußballturnier der Abteilung Maschinenbau ist Geschichte und es gab einen würdigen Sieger. Die 1AFMBM hat sich überraschend gegen 12 Mannschaften durchgesetzt und das Turnier gewonnen (siehe PDF). Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme der Klassen(für die tollen und fairen Spiele), die Besucher (sorgten für eine gute Stimmung) und beim Abteilungsvorstand (für die Durchführung des Turniers und die Pokalübergabe)

3AHMEP gewinnt die COPA BREZ

Die Copa Brez 2015 - das Fußballturnier der Abteilung Mechatronik hat einen würdigen Sieger. Die 3AHMEP hat sich gegen 8 Mannschaften durchgesetzt und das Turnier gewonnen (siehe PDF Datei). Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme der Klassen(für die tollen und fairen Spiele), die Besucher (sorgten für eine gute Stimmung), beim Abteilungsvorstand (für die Ermöglichung des Turniers und die Pokalübergabe) und Wolfgang Brezowar (Gründer des Turniers und die Pokalübergabe).

Sommersportwoche der Abteilung ftec 2015 – Zell am See

Unter der Leitung von Hans Buchinger und Petra Marksteiner verbrachten die SchülerInnen der 3BHMBZ eine sportliche Woche in Zell am See. Der Schwerpunkt der SSW lag in den Sportarten Surfen (inkl. SUP) und Mountainbike.  Der Club Kitzsteinhorn in Zell am See bot auch abseits des Kursbetriebes hervorragende Sportmöglichkeiten: Fußball, Squash, Tischtennis, Beachvolleyball, Klettern, Hochseilgarten, Kegeln, … Leider war das Wetter nicht besonders. Die SchülerInnen trotzten jedoch dem schlechten Wetter, und ließen sich den Spaß an den gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten nicht nehmen. Eine kurze Präsentation, zusammengestellt von Yagci Ali, soll die Impressionen der Sommersportwoche einfangen: https://youtu.be/SYz1mLg0rQg

Mit Pilates zu neuem Selbstbewusstsein

Erstmalig gab es in diesem Schuljahr Pilates als Unverbindliche Übung. Nicht ohne Grund, denn das ganzheitliche Körpertraining hilft, tiefer liegende und schwächere Muskelpartien zu trainieren. Die Schülerinnen stärkten ihre Körpermitte, ihre Haltung wurde aufrechter und ihre Bewegung graziler. Großen Spaß bereitete die letzte Einheit, da sie im Freien stattfand!  

Bau eines Slacklineparcours in der HTL Mödling

Slacklineparcour der HTL Mödling

Beim Slacken balanciert man auf einem Schlauchband, das zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt wird. Dieses Band nennt man Slackline (Schlaffseil, schlaffe Leine). Die Anforderungen des Slackens an den Sportler sind ein Zusammenspiel aus Balance, Konzentration und Koordination.  Neben dem vorhandenen Beachvolleyballplatz wurde nun ein Slacklineparcour von einem Projektteam gebaut. Durch den Bau des Slacklineparcours ist das Sportangebot der HTL Mödling noch attraktiver geworden. Das Projektteam Manfred Schweiger, Lena Schweiger, Gereon Henkes, Hans Buchinger, Andreas Plank + Team (Bauhof) sowie Johannes Seczer und Walter Müller

 Siehe hier dazu das Video

Die HTL Mödling beim Frauenlauf 2015

Der Vienna- Frauenlauf, ein jährliches Event für alle laufbegeisterten Mädls und Damen. Für 43 Schülerinnen und fünf Lehrerinnen der HTL-Mödling hieß es auch heuer wieder: Treffpunkt um 8:30, Schuhe binden, Startnummer fixieren und ab zu den Startblöcken. 3-2-1- Los! Nach 5km wurden die Läuferinnen mit Medaillen und Rosen im Ziel empfangen. Ein großes Lob an alle, die sich der Herausforderung gestellt haben!! (Rosa Schwarzer)

Selbstverteidigungskurs wieder ein voller Erfolg

Auch in diesem Schuljahr waren wieder alle Selbstverteidigungskurse ein voller Erfolg. Insgesamt nahmen 57 Schülerinnen der Klassen 4AHBT,4AFME,2AHMBT,3CHIHR,3AFEL,4AHIHM, 3AHIHR,3BHET daran teil . Matthias Gastgeb, unser bewährter Selbstverteidigungstrainer, gab erstmalig auch unseren Lehrerinnen der HTL Einblick in die Techniken der Selbstverteidigung. Schon die Theorieeinheit fand bei allen(Schülerinnen und Lehrerinnen) großes Interesse und die nachfolgenden Trainingseinheiten waren durch Engagement gekennzeichnet. Besonders die letzte Einheit war ein besonderes Highlight, da Matthias als REDMAN fungierte und alle ihr Erlerntes üben konnten. Ein herzliches Danke schön gilt dem Elternverein, der wie immer unsere Elternvereinsmitglieder finanziell unterstütze (Ingrid Putzer)

Überquerung des Wiener Neustädter Kanals mit der Slackline

Marlene Lenz auf der Slackline am Wiener Neustädter Kanal

Es wurde die Idee geboren den Kanal zu slacken und die Überquerung zu dokumentieren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen (Wetter, und Fließgewässer) konnte das Projekt erfolgreich durchgeführt werden.

Das Projektteam Manfred Schweiger, Hans Buchinger, Marlene Lenz, Christoph Beneke, Thomas Riegler, Klaus Kronig, David Faltner, Konstantin Winkelmayer und Ulrike Noth

Siehe dazu hier das Video

HTL-Mödling beim „spark7 Beachvolleyball Youth Cup“ (29.4.2015)

Bild (von links nach rechts): Metehan Karaoguz, Adrian Fürst, Johannes Wittmann, Lukas Nowak, Philip Chybiorz, Lukas Szirota

Im Rahmen des „CEV Continental Cups Baden“ fand heuer am 29.April zum ersten Mal der „spark7 Beachvolleyball Youth Cup“ für Schülerinnen und Schüler statt. Auch die HTL-Mödling war mit 3 Teams vertreten und kämpfte im 2:2 Burschen- und im 4:4 Mixed-Bewerb um den Sieg. Bei strahlendem Sonnenschein wurde gebaggert, gepritscht, geblockt, serviert und gesmasht bis der Einzug ins Semifinale gesichert war. Nach einem anstrengenden, spannenden und lustigen Spieltag konnte die HTL-Mödling sowohl im Herren-, als auch im Mixed-Bewerb den hervorragenden 4.Platz belegen und die SpielerInnen gingen am Ende des Tages als „Gewinner der Herzen“ zwar ohne Pokal, aber trotzdem mit einem tollen Preis - je ein Gutschein für die Römertherme in Baden - nach Hause. 

Wintersportwoche der Wirtschaftsingenieure 2015 - Skiwelt Amade

Unter der Leitung von Prof. Schlosser und Prof. Eichwalder verbrachte die Abteilung Wirtschaftsingenieurwesen eine tolle Woche im Schloss Tandalier. In den verschiedenen Skigebieten der Skiwelt Amade wurde Wintersport vom Feinsten geboten.

Wintersportwoche der Abteilung Umwelttechnik 2015 (Nassfeld)

Vom 22. bis zum 27. März fuhren die 2. und 3. Klassen der Abteilung Umwelttechnik auf Skikurs ins Skigebiet Nassfeld. Die Anreise erfolgte per Bus. Nach zirka vierstündiger Fahrt mit zwei Stopps auf der Autobahn trafen wir beim Hotel „Cube“ ein. Dieses liegt nah an der Piste und ist ideal für Schulskikurse, weil es auch sehr preisgünstig ist. Das Hotelkonzept, mit dem offen gehaltenen Innenbereichen und der Depotmöglichkeit für unsere Sportgeräte im Vorraum des Zimmers, ist sehr bequem und gut gelungen. Das Essen hat uns meistens gut geschmeckt, da für jeden etwas dabei war. Besonders das Frühstücksbuffet hat uns sehr zugesagt, weil man warme und kalte Speisen ganz nach Belieben essen konnte. Das Wetter was sehr unterschiedlich, von Sonne bis Schneefall war alles dabei. Da das Nassfeld das größte Wintersportgebiet Kärntens ist, konnten wir viele verschiedene Pisten befahren. Die meisten Gruppen starteten ihren Tag schon um 8:30 bei der Talstation in Tröpolach. Danach wurden bis zum Mittagessen viele Schwünge in den Schnee gezogen. In den letzten zwei Tagen haben wir dem schlechten Wetter getrotzt und uns den Naturgewalten der österreichischen Alpen gestellt. Belohnt wurden wir dafür durch das Vergnügen im tiefen Neuschnee fahren zu können. Am letzten Tag durften wir auch Snowbikes ausprobieren und hatten dabei viel Spaß. Auch in der Freizeit nach dem Skifahren gab es für uns einige Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders die Relax-Area (mit Sauna) hat vielen von uns zugesagt. Die Abendgestaltung mit Tischtennisturnier und Pokerabend hat die Gruppendynamik zwischen den Schülern verbessert. Auch neue Freundschaften wurden geschlossen. Alles in allem war es eine sehr gelungene und abwechslungsreiche Woche. Es wurde nicht nur viel Sport gemacht, sondern auch die Klassengemeinschaft für die folgenden Jahre wurde gestärkt. Autoren: Schüler und Schülerinnen der 3DHBT

Staatsmeister zwanzig15 im Hallenhockey - die HTL MÖDLING

Am 25.3.2015 wurde die HTL Mödling Österreichischer Meister im Hallenhockey 2015. Die Meisterschaft fand in Mürzzuschlag statt, wo die Landesmeister aus Salzburg, Wien, Burgenland, Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich gegeneinander antraten. Nach einer überlegenen gespielten Vorrunde (alle Spiele wurden zu null gewonnen)- trafen im Finale die beiden dominierenden Mannschaften der Vorrunde aus Wien (Albertus Magnus Gymnasium) und Niederösterreich (HTL Mödling) aufeinander. In einem äußerst dramatischen Finale - Endstand 4:4 (Spielverlauf HTL-Albertus Magnus Gymnasium - 1:0; 1:1; 2:1; 2:2; 3:2;4:2; 4:3; 4:4) wurde im Penaltyschießen der Sieger ermittelt. Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Zwei Minuten vor Schluss stand es 4:2 für die HTL Mödling, trotzdem konnten die Wiener noch ausgleichen. Die Trainer als auch die Spieler beider Mannschaften waren mit ihren Nerven am Ende. Die HTL konnte sich in einem noch dramatischeren Penaltyschießen knapp 2:1 durchsetzen. Die Sieger: Johannes Thür, Stefan Trettler, Wolfgang Hiebler, Patrick Plemenik (alle Mechatronik), Johannes Hirschmugl, Stefan Fichtinger (Bauttechnik), David Walzer (Wirtschaftsingenieur); Josua Pachner (Gebäudekolleg)

Siehe auch Dia/Filmshow der Meisterschaft oder als PDF

Wintersportwoche 2015 der Abteilungen Mechatronik und Maschinenbau

... und wieder auf der Felseralm (Obertauern) - im traditionsreichsten Wintersportquartier der HTL Mödling  - seit fast 70 Jahren fährt die HTL nach Obertauern - und wie immer ist es traumhaft schön - da passt einfach alles - ausgezeichnete Verpflegung - tolle Sportmöglichkeiten - modernes Haus - und eine herrliche Berglandschaft ... die Schüler und Lehrer der Abteilung Mechatronik und Maschinenbau konnten sich bei Kaiserwetter sportlich austoben ... Ski und Snowboard fahren, Bogen schießen, Fußball spielen, Iglu bauen, Sonne genießen, ... ihr (die Mechatroniker und Maschinenbauer) wart einfach Klasse wir (Lehrer) freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Zusammenfassung der Woche ... Hier: Dia/Filmshow

Das Orginal der Abschlusspräsentation ... Hier Klicken

Wintersportwoche als PDF

HTL feiert großartige Erfolge bei den NÖ Schulmeisterschaften im Sportklettern

Landesmeister Jugend A – Benjamin Hofbauer

Landesmeisterin Jugend A – Manuela Patka

Am 27. Februar 2015 fanden in Zwettl die Landesmeisterschaften im Sportklettern/Bouldern statt. 7 KletterInnen des Freigegenstandes Bouldern durften daran teilnehmen. Dieses Jahr gab es nur Einzelwertungen und somit keine Schulwertung.

TeilnehmerInnen und Ergebnisse: Manuela Patka (2CHIHR) – Landesmeisterin Jugend A Benjamin Hofbauer (2BHIHH) – Landesmeister Jugend A Karoline Orasch (2DHBT) – Rang 2 Jugend A Paul Petschko (3BHIHH) – Rang 2 Jugend A Christoph Benecke (3BHMEP) – Rang 3 Jugend A David Faltner (1BHET) – Rang 5 Jugend B Konstantin Winkelmayer (1BHET) – Rang 10 Jugend B

Betreuer Hans Buchinger ist stolz auf die AthletInnen und gratuliert zu den tollen Leistungen.

Joglland wir kommen (Biathlon mit den ersten Klassen Maschinenbau)

Am Freitag (6.3.) fuhren die ersten Klassen Maschinebau ins Joglland zum Orthofer um dort die Sportart Biathlon kennen zu lernen. Bei sehr spannenden Wetter (Schneetreiben, Sonnenschein, Neuschnee) gab es eine kurze Einführung ins Langlaufen (Diagonaltechnik) und ins Schießen (mit Lasergewehren). In einem kleinen Wettkampf wurde das gelernte erprobt - es war gar nicht so einfach nach dem Wettlauf ins Schwarze zu treffen - es gab einen würdigen Sieger (er war einfach der Schnellste): Rafael T.eufel gewann überlegen vor Thomas H.orner und Mario B.icherl (wir gratulieren dem Sieger). Neben der Freude an der Bewegung, der Konzentration am Schießstand kam auch alles andere nicht zu kurz - es wurde geplaudert, gelacht, gut gegessen, gefeiert (noch mal alles Gute Marlies B.erger :-)) und wir lernten einen wunderschönen Teil von Österreich kennen (das Joglland - der Allerschönste laut Sylvia P.inter - warum wohl? ;-)). Wir (Manfred S.chweiger und Wolfgang K.elz) bedanken uns bei unserem Abteilungsvorstand Günter H.örlesberger, dass er dies ermöglich hat. Aber letztendlich freuen wir uns, dass ihr (die ersten Klassen der Abteilung Maschinenbau) bereit wart mit zu fahren und so eifrig mitgemacht habt. Ich hoffe es ist nicht die letzte Sport-, ... -Veranstaltung mit Euch.

Biathlon in Sankt Jakob im Walde

Heuer fuhren wie vierten Klassen der Abteilung Fahrzeugtechnik in das Langlauftzentrum in St. Jakob im Walde ("beim Orthofer"). Bei schönsten Spätwinterwetter lernten die Schüler die Sportart Biathlon näher kennen. Es gab eine Einführung ins Langlaufen (Diagonaltechnik) und ins Schießen (Stehend und liegend Schießen mit Lasergewehren). In einem abschließenden Wettkampf wurde das Gelernte angewendet. In vier Runden zu (2, und drei mal 0,5 km mit zweimal liegend und stehend Schießen) wurde das Siegerpodest ermittelt (Siegerliste als PDF). Wolfgang Kelz und Schweiger Manfred gratulieren den Siegern.

Erfolge bei den "Niederösterreichischen Snowboardmeisterschaften"

WM – Feeling in Annaberg: bei wunderschönem Wetter wurden am 16.2.2015 die niederösterreichischen Snowboardmeisterschaften ausgetragen. Drei oder vier Snowboarder einer Mannschaft mussten gleichzeitig in einen schwierigen Boardercross mit überhöhten Kurven, Sprüngen und Wellen starten. Unsere Schule war mit siebzehn Schülern vertreten und diese erbrachten durchwegs gute Leistungen. Herausragend Marlene Lenz (5AHIHM): die Vorjahrszweite war heuer bei den Mädchen der Jugendklasse nicht zu schlagen und siegte mit Tagesbestzeit. Mit aufs berühmte Siegerstockerl durfte Bianca Brandstätter (5AHIHM) als Drittplazierte steigen. Auf den hervorragenden zweiten Platz seiner Klasse (Jugend I) carvte Michael Hofbauer aus der Fahrzeugabteilung (2AHMBZ). Auch die Mannschaftsergebnisse können sich sehen lassen: HTL Mödling 1 (Marlene Lenz, Bianca Brandstätter, Flora Kogler (4BHBTH) und Anna-Sophie Marchner (4BHBTS) freute sich über den zweiten Platz – nur knapp drei Sekunden hinter den Profis des Sport – BORG Wiener Neustadt. HTL Mödling 2 (Michael Hofbauer, Mathias Herneth (3EHBT), Tobias Schwarz (3DHBT) und Max MÜHR (3BHETS) belegte den dritten Rang. Mit dabei waren noch: Bernd Lendway (3DHBT), Severin Hornstein (3AHIHH), Christian Steuer (3EHBT), Lukas Göth (4AHBTS), Jakob Supper (4BHBTS), Tobias Schmutterer (2BHMBT), Markus Scharinger (3AHIHH) und Florian Schelberger (3BHMBT). Professor Wolfgang Kelz gratuliert allen Teilnehmern und bedankt sich beim Elternverein für die Übernahme der Buskosten.

Johann K. Turnier - Das Futsalturnier der Abteilung Mechatronik 2015

Gestern Nachmittag fand erstmals das Johann(es) K.(äferböck) - Futsalturnier der Abteilung Mechatronik statt. Es nahmen 10 Mannschaften daran teil und ermittelten in 4 Runden den Sieger des Turniers. Die Mannschaften zeigten sehenswerten Fußball und es waren recht spannende Spiele darunter die manchmal nur mit Glück (Elfmeterschießen) gewonnen oder durch Pech (vergebene 100% Chancen) verloren wurden. Wir bedanken uns bei den Schülern die teilweise in ihrer Freizeit trotz stressigen Schulalltags am Turnier teilgenommen haben, bei Wolfgang Hiebler (Vororganisation des Turniers), beim Abteilungsvorstand Johannes Käferböck und beim Werkstättenleiter Josef Niederberger dass sie dieses Turnier ermöglicht haben. Wir bedanken uns letztendlich auch bei Franz Gadermaier für den Besuch mit seiner großen Liebe Dina ;-). Die Halbfinalteilnehmer: 4AFME, 5BHMEP, 5AHMEP, 2BHME  - und wir gratulieren den Siegern - der 5AHMEP (siehe Ergebnis PDF) Wir freuen uns schon auf das nächste Fußballturnier am Ende des Semesters (auf zahlreiche Teilnahme und Besuch) die COPA BREZ

Wintersportwochentag der fünften Klassen Mechatronik

Am Donnerstag, den 29.1. 2015 fand bei winterlichen Bedingungen der Wintersportwochentag der fünten Jahrgänge Mechatronik statt. Es wurde fleißig gecarvt und geboardet. Es war ein würdiger Abschluss ein letztes Mal gemeinsam mit den Klassenvorständen Sylvia Pinter und Stephanie Dirnberger sporteln zu können.

Landesmeister vierzehnfünfzehn im Hallenhockey

Die Spieler der HTL Mödling haben es geschafft. Sie haben den Landesmeistertitel im Hallenhockey (Oberstufe männlich) "hoam brocht".

Die Spieler Johannes Thür, Patrick Plemenick, Stefan Trettler, Wolfgang Hiebler (alle Abteilung Mechatronik), Johannes Hirschmugl, Stefan Fichtinger (beide Abteilung Bautechnik), Jakob Supper (Abteilung Umwelttechnik), David Walzer (Abteilung Wirtschaftsingenieurwesen), Mike Hruska und Josua Pachner (beide Abteilung Maschineningenieurwesen) dominierten dieses Turnier nach belieben und konnten letztendlich das Sportgymnasium Maria Enzersdorf im Finale 3:0 besiegen. Siehe auch www.hockeytv.at/search

Die HTL Mödling hat sich für das Oberstufenfinalturnier in Mürzzuschlag qualifiziert und vertritt dort das Bundesland Niederösterreich.

Schulsportprojekt: Indoorslacklineparcour in der Halle 3

Slacken ist eine Trendsportart, auf der man auf einem Schlauch- oder Gurtband balanciert, welches zwischen zwei Befestigungspunkten gespannt ist. Die Anforderungen des Slackens an den Sportlern sind eine Kombination aus Konzentration, Koordination und Balance. Im Parcour (Halle 3) können 5 Slacklines mit unterschiedlichen Schwiergigkeitsgraden absolviert werden (Länge, Breite und Spannung der Lines kann variert werden).

Für die Umsetzung des Projektes sind Manfred Schweiger und Hans Buchinger (Idee und Planung), sowie die Werkstätte Maschinenbau (Paul Heinthaler) verantwortlich.

Jetzt ist der BREZ (Wolfgang Brezowar) in der Pension

Nach 37 Jahren in der HTL Mödling verabschiedete sich Wolfgang Brewowar von seinen Mitstreitern im Fach Bewegung und Sport. Er lud zu Speis und Trank, aber wie es von einem Vollblutsportler zu erwarten war, mussten zuvor alle noch mal beim Fußball und Badminton ordentlich schwitzen.

Die Laudatio von Felix Wiedermann bringt das Leben des "Wolfgang Brezowar" auf den Punkt (ist hier nachzulesen).

Lieber Wolfgang DANKE für deinen Einsatz und deine Arbeit in der besten Schule der Welt.